Fahrradgaragen & Fahrradboxen

Mit einer edlen Fahrradgarage sparen Sie Zeit, Aufwand und Nerven. Außerdem schonen Sie Ihren Rücken, denn um Ihr Fahrrad aus der Fahrradbox zu holen, ist allenfalls das Öffnen einer Tür von Nöten. Kein lästiges Schleppen in den Keller oder umständliches Verstauen in einem engen Gartenschuppen. Stattdessen parken Sie Ihren Drahtesel ebenerdig, trocken und sauber in einer leicht zugänglichen Fahrradbox.

» Mehr lesen

Bei Outdoor-Stauraum.de finden Sie eine breite Auswahl an Fahrrad­garagen aus den unterschiedlichsten Materialien. Mit unserem praktischen Produktfinder filtern Sie das Produktarrangement nach Ihren Vorstellungen – egal ob Material, Farbe oder Budget. Worauf Sie beim Kauf einer Fahrradgarage achten sollten und worin der Unterschied zum Fahrradunterstand besteht, stellen wir Ihnen im Folgenden vor.

 

Topseller Fahrradgaragen

WetterschutzFahrrad­garagen schützen Ihr Zweirad vor Witterungseinflüssen wie Regen, Schnee, UV-Strahlung und Schmutz.
WerterhaltSo rosten Ihre Fahrräder nicht und der Schutz vor direkter Sonnenstrahlung schont empfindliche Fahrradteile wie Schutzbleche aus Gummi, Fahrradreifen und gepolsterte Lenkergriffe.
SicherheitWie Fahrradschuppen sind Fahrradboxen abschließbar. Das schreckt Diebe ab und beugt Vandalismus vor. Sie schützen aber nicht nur vor Diebstahl, weil Fahrrad­garagen abschließbar sind, sondern auch, weil sich die Boxen von außen nicht einsehen lassen.
FunktionEinige Fahrrad­garagen haben Schienen, die einen sicheren Stand der Räder und ein leichteres Verstauen und Ausfahren ermöglichen. Außerdem sparen Sie durch das ordentliche Aufreihen per Schiene Platz.
DekorativJe nach Material und Farbe ist eine Fahrradgarage eine schöne Ergänzung Ihrer Immobilie, die sich in die Gesamtoptik Ihres Zuhauses eingliedert oder an die Gartengestaltung anpassen lässt.
BedarfsgerechtSie haben außerdem freie Wahl in puncto Größe – es gibt Lösungen für einzelne Fahrräder wie auch für Zweiräder der ganzen Familie.
GenehmigungsfreiDer Bau einer Fahrradgarage ist nicht genehmigungspflichtig, sofern eine maximale Quadratmeterzahl und Höhe nicht überschritten wird. Hier können Sie sich an den Vorgaben für Geräteschuppen orientieren. Diese Angaben variieren von Bundesland zu Bundesland – fragen Sie vor der Anschaffung bei Ihrem Bauamt nach.

Fahrrad­garagen werden häufig auch als Fahrradbox, Bikebox oder Fahrradschuppen bezeichnet.

Im Trend liegt auch der Materialmix. So wird Holz für Outdoor-Stauraum gerne mit pulverbeschichtetem Aluminium oder Edelstahl kombiniert.

Fahrradgaragen aus Holz

Achten Sie bei der Wahl des Holzes darauf, dass es FSC-zertifiziert ist. Entsprechend gekennzeichnetes Holz stammt aus nachhaltiger Forstwirtschaft.

Fahrradgaragen aus Metall

Viele Fahrrad­garagen lassen sich abschließen. Achten Sie für erhöhte Sicherheit auf ein hochwertiges Zylinderschloss!

Fahrradgaragen nach Größen

Alle Fahrradgaragen mit Filterfunktion